Skip to main content

Geburtsvorbereitungskurs kostenlos testen

Du erhältst 14 Tage Zugang zu ausgewählten Kurseinheiten in voller Länge. Gratis & unverbindlich!

  • Du lernst alles, was in der Schwangerschaft wirklich wichtig ist
  • Vorbereitung auf die Geburt für Dich und Deinen Partner
  • Du nimmst bequem bei Dir zu Hause teil und bist zeitlich flexibel.

🎁 Jetzt Gratis testen

Bereite Dich mit unserem Geburtsvorbereitungskurs optimal auf die Geburt vor!

Die Geburt Deines Kindes steht bevor und Du suchst nach der besten Vorbereitung? Wir empfehlen Dir einen exklusiven Premium Geburtsvorbereitungskurs in Deiner Nähe. Dieser Kurs bietet Dir ein Rundum-Sorglos-Paket, sodass Du Dich in aller Ruhe und mit bestem Wissen auf Deine Geburt vorbereiten kannst. Alle hier aufgelisteten Vorteile gelten für den von uns empfohlenen Kurs. Vertraue auf unsere Auswahl und starte bestens vorbereitet in dieses besondere Lebensereignis!


Freie Zeiteinteilung

Ein großer Vorteil von Online Geburtsvorbereitungskursen ist die freie Zeiteinteilung. Schaue die Videos so häufig und wann du möchtest. Mache dir keine Sorgen, wenn Du etwas nicht verstanden hast.

Geld-Zurück-Garantie

Der von uns empfohlene Geburtsvorbereitungskurs bietet dir eine Geld-Zurück-Garantie. Wenn du nicht zufrieden bist, bekommst du deine Kosten erstattet.

Ortsunabhängige Teilnahme!

Du bist nicht an einen Standort gebunden oder musst lange Auto fahren auf Dich nehmen. Schaue bequem von überall aus deinen Geburtsvorbereitungskurs an.

Geburtsvorbereitungskurs von Hebamme Nadine Beermann

Geburtsvorbereitungskurs von Hebamme Nadine Beermann

Ideale Vorbereitung auf die Geburt für alle Schwangeren:

  • mehr als 20 Kurseinheiten als Video
  • alle relevanten Infos rund um die Schwangerschaft, die Geburt und das Wochenbett in einem kompakten Kurs
  • praxiserprobtes Wissen, anschaulich und ansprechend vermittelt von Hebamme Nadine Beermann
  • erstklassiges Feedback von Kursteilnehmerinnen
  • Du kannst alles unverbindlich testen!

ab 99 €

Jetzt zur Kursauswahl und Anmeldung

Lieber erstmal gratis reinschnuppern

Unsere Tipps und Tricks für den Geburtsvorbereitungskurs

  1. Was kann man sich unter einem Geburtsvorbereitungskurs vorstellen?
  2. Welcher Kurs ist der Richtige für mich?
  3. Werden die Kosten von einer Krankenkasse übernommen?

Was kann man sich unter einem Geburtsvorbereitungskurs vorstellen?

Geburtsvorbereitungskurse werden in der Regel von Hebammen geleitet. Sie sind modular aufgebaut und vermitteln Wissen über die Schwangerschaft, die Vorbereitung auf die Geburt, die Geburt selbst und die erste Zeit mit dem Säugling. Anfangs werden wichtige Themen der Schwangerschaft behandelt, man erfährt, wie das Baby heranwächst und sich normalerweise im Bauch verhält. Insbesondere wird in Vorbereitung auf die Geburt besprochen, welche Anzeichen anzeigen, dass das freudige Ereignis kurz bevor steht, was man tun kann, wenn es länger dauert, als der errechnete Termin, wie die ärztlichen Abläufe sind und welche Aufgabe den Hebammen dabei zukommen.

Den werdenden Müttern werden körperliche Übungen gezeigt, um die besonderen Belastungen während der Schwangerschaft abzumildern und typischen Beschwerden, wie Rückenschmerzen, vorzubeugen. Diese werden ergänzt durch spezielle Atem- und Entspannungsübungen, die das Wohlbefinden in der Schwangerschaft steigern und den Geburtsvorgang angenehmer machen können.

Es werden die verschiedenen Möglichkeiten einer Geburt, sowie deren Vor- und Nachteile besprochen. Von einer Hausgeburt, über eine Geburt im Krankenhaus bis hin zu einem Kaiserschnitt. Auch verschiedene Gebärpositionen für eine natürliche Niederkunft werden vorgestellt. Ziel ist es, die Frauen vollumfänglich darüber zu informieren, was auf sie zukommt und wie die Abläufe sind. Aufgeklärt wird ebenfalls über mögliche Komplikationen während der Niederkunft und den Eingriffsmöglichkeiten. Zum Beispiel, wie eine Saugglocke aussieht und funktioniert. Darüber hinaus wird über die Periduralanästhesie (PDA) und sonstige schmerzlindernde Möglichkeiten informiert. Die Schwangeren haben die Gelegenheit, Fragen zu allen Themen zu stellen.

Zum Teil werden Kurse für Paare angeboten, in denen gezeigt wird, wie der Partner die Gebärende unterstützen kann.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Säuglingspflege, die für beide Elternteile interessant ist, vor allem auch, wenn die Mutter sich wegen eines Kaiserschnitts oder Geburtsverletzungen nicht allein um den Säugling kümmern kann.

Die Ernährung des Säuglings nach der Geburt und das Stillen stehen dabei auch im Fokus. Gerade die ersten wichtigen Stunden, nachdem der Säugling das Licht der Welt erblickt hat, spielen dabei eine wesentliche Rolle.

Geburtsvorbereitungskurse sollte man idealerweise ab der 25. Schwangerschaftswoche beginnen und sie sollten planmäßig ungefähr vier Wochen vor dem errechneten Geburtstermin abgeschlossen sein. Es ist sinnvoll, sich frühzeitig um einen Platz zu kümmern, da die Kurse sehr beliebt und schnell ausgebucht sind. Durch eine gute Vorbereitung kann die werdende Mutter sich entspannter auf den Geburtsprozess einlassen.

Hebammen bieten die Kurse in eigenen Praxen, in Kliniken, Frauenzentren oder über Familienberatungsstellen an. Häufig tragen die Krankenkassen die Kosten. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an qualifizierten Onlineangeboten, die bequem von zu Hause aus absolviert werden können.

Welcher Kurs ist der Richtige für mich?

Es gibt verschiedene Arten von Geburtsvorbereitungskursen, die alle ihre eigenen Vor- und Nachteile haben. Um herauszufinden, welcher Kurs am besten für Dich geeignet ist, solltest Du zunächst überlegen, welche Art von Unterstützung Du während der Schwangerschaft und bei der Geburt benötigst. Es gibt mehrere grundlegende Themen, welche in den Kursen behandelt werden. Diese Themen sind z.B: Atmung, Ernährung oder die Phasen der Geburt. Es gibt aber auch speziellere Kurse, z.B. zum Thema Schwangeren-Yoga. In unserer Auswahl wirst du zu jedem Thema fündig.

Werden die Kosten von einer Krankenkasse übernommen?

Seit Beginn der COVID-19-Pandemie werden immer häufiger die Kosten für die Kurse von der Krankenkrasse übernommen. Du solltest im Zweifel mit Deiner Krankenkasse vor der Buchung sprechen, um zu erfahren ob die Kosten übermommen werden. Einige Krankenkassen haben feste Kooperationspartner und erstatten die Kosten auch nur für diese.

Unsere beliebtesten Städte

Finde einen optimal Geburtsvorbereitungskurs in einer unserer TOP-Städte. Hier werden Kurse besonders häufig gebucht – durch unsere Online Kurse erreichen wir aber schwangere Frauen im ganzen Land.


Unsere neuesten Artikel aus unserem Ratgeber


Storchenbiss

Was ist eigentlich ein Storchenbiss?

  • Avatar-Foto
  • von Jasmin
  • 06.06.2024

Vielleicht fragen Sie sich, was rote Flecken auf Babys‘ Haut bedeuten. Man nennt sie oft „Feuermale“ oder „Engelskuss“. In Wahrheit sind sie Storchenbisse. Das sind angeborene, harmlose Hautveränderungen, die viele Neugeborene haben. Aber was genau sind Storchenbisse? Wie entstehen sie? Lasst uns das gemeinsam erkunden. Interessante Fakten, die Sie vielleicht noch nicht über den Storchenbiss […]

Geburtsvorbereitungskurse für den Partner

  • Avatar-Foto
  • von Jasmin
  • 14.08.2023

Die Geburt eines Kindes ist ein einzigartiges und bedeutendes Erlebnis im Leben eines Paares. 🤰💑 Dabei spielt die Unterstützung durch den Partner eine entscheidende Rolle. Geburtsvorbereitungskurse bieten nicht nur der werdenden Mutter wertvolle Informationen und Techniken, sondern sind auch für den Partner eine ausgezeichnete Gelegenheit, sich aktiv einzubringen und auf die bevorstehende Geburt vorzubereiten. In […]

Traditionelle Weisheit trifft moderne Geburtsvorbereitung: Die Wirkung von Himbeerblätter-Tee

  • Avatar-Foto
  • von Jasmin
  • 27.07.2023

Die Vorbereitung auf die Geburt ist für werdende Mütter eine Zeit der Vorfreude und der Sorge gleichermaßen. Inmitten der Fülle an Ratschlägen und Empfehlungen taucht immer wieder ein altbewährtes Heilmittel auf – Himbeerblätter-Tee. Diese natürliche Infusion aus den Blättern der Himbeersträucher wird seit Generationen als Unterstützung für die Geburt angewendet. Warum sollte man in der […]

Schwangerschaftsübelkeit: Warum sie auftritt und was du dagegen tun kannst!

  • Avatar-Foto
  • von Jasmin
  • 18.02.2023

Schwangerschaftsübelkeit ist ein häufiges und oft unangenehmes Symptom, das bei vielen Frauen in den ersten Wochen der Schwangerschaft auftritt. Obwohl es normalerweise kein Anzeichen für ernsthafte Probleme ist, kann es dennoch schwierig sein, damit umzugehen. In diesem Artikel werden wir uns eingehend mit der Schwangerschaftsübelkeit befassen, warum sie auftritt und was du dagegen tun kannst. […]

Alles was Sie über die Arbeit einer Hebamme wissen müssen: Aufgaben, Qualifikationen und mehr

  • Avatar-Foto
  • von Jasmin
  • 17.01.2023

Hebammen sind während der Schwangerschaft, Geburt und im Wochenbett unentbehrliche Unterstützerinnen für werdende Eltern. Sie übernehmen sowohl medizinische als auch psychologische Aufgaben und sorgen dafür, dass die Geburt für die Mutter und das Baby so sicher und angenehm wie möglich verläuft. In diesem Artikel erfahren Sie alles Wichtige über die Arbeit einer Hebamme, ihre Aufgaben, […]

Wo gibt es in Deutschland die meisten Geburten?

  • Avatar-Foto
  • von Jasmin
  • 15.01.2023

Du interessierst dich für die Geburtenrate in Deutschland und möchtest wissen, wo es die meisten Geburten gibt? In diesem Artikel werfen wir einen genauen Blick auf die Regionen in Deutschland, in denen die Geburtenrate am höchsten ist. Wir untersuchen die Faktoren, die dazu beitragen, dass diese Regionen besonders geeignet für Familien sind und gehen auf […]

Häufig gestellte Fragen


Ein Geburtsvorbereitungskurs kann für werdende Eltern sehr hilfreich sein, da er ihnen die Möglichkeit bietet, sich auf die bevorstehende Geburt vorzubereiten und wichtige Informationen zu erhalten. In einem Geburtsvorbereitungskurs werden häufig Themen wie die Anatomie des weiblichen Körpers während der Schwangerschaft, verschiedene Geburtsmethoden und Schmerzmanagementmöglichkeiten behandelt. Ein Geburtsvorbereitungskurs kann dazu beitragen, dass werdende Eltern die Geburt ihres Kindes mit mehr Vertrauen und Zuversicht angehen und sich besser darauf einstellen können.

Ein Geburtsvorbereitungskurs besteht in der Regel aus mehreren Sitzungen, die über einen Zeitraum von einigen Wochen oder Monaten stattfinden. Die genaue Dauer und Anzahl der Sitzungen hängt von der jeweiligen Geburtsvorbereitungsklasse ab und wird von den Kursleitern festgelegt. In einem Geburtsvorbereitungskurs werden die Teilnehmer üblicherweise in Gruppen eingeteilt, in denen sie sich über verschiedene Aspekte der Schwangerschaft und Geburt austauschen können. Die Kursleiter sind meist erfahrene Hebammen oder andere Fachkräfte aus dem Gesundheitswesen, die über umfangreiches Wissen zu diesen Themen verfügen. Während des Kurses werden die Teilnehmer über verschiedene Aspekte der Schwangerschaft und Geburt informiert und haben die Möglichkeit, sich auf die bevorstehende Geburt vorzubereiten. Häufig werden auch praktische Übungen angeboten, beispielsweise zum richtigen Atem- und Entspannungstechniken. Die Teilnehmer haben außerdem die Möglichkeit, ihre Fragen und Bedenken mit den Kursleitern und anderen Teilnehmern zu besprechen.

Ein Geburtsvorbereitungskurs kann für werdende Eltern sehr hilfreich sein, da er ihnen die Möglichkeit bietet, sich auf die bevorstehende Geburt vorzubereiten und wichtige Informationen zu erhalten. In einem Geburtsvorbereitungskurs werden häufig Themen wie die Anatomie des weiblichen Körpers während der Schwangerschaft, verschiedene Geburtsmethoden und Schmerzmanagementmöglichkeiten behandelt. Ein Geburtsvorbereitungskurs kann dazu beitragen, dass werdende Eltern die Geburt ihres Kindes mit mehr Vertrauen und Zuversicht angehen und sich besser darauf einstellen können. Aufgrund dieser Vorteile kann man sagen, dass ein Geburtsvorbereitungskurs eine wichtige Möglichkeit für werdende Eltern ist, sich auf die Geburt ihres Kindes vorzubereiten.

In der Regel werden Geburtsvorbereitungskurse von den Krankenkassen bezahlt. In einigen Fällen kann es jedoch sein, dass nicht alle Kosten für den Kurs von der Krankenkasse übernommen werden. In solchen Fällen müssen die werdenden Eltern möglicherweise einen Teil der Kosten selbst tragen. Es empfiehlt sich daher, sich im Vorfeld bei der Krankenkasse über die Kostenübernahme für einen Geburtsvorbereitungskurs zu informieren. Auf diese Weise können werdende Eltern sich besser auf die Kosten einstellen und gegebenenfalls finanzielle Mittel bereitstellen.

In der Regel dürfen Geburtsvorbereitungskurse von Hebammen angeboten werden. Hebammen sind Fachkräfte aus dem Gesundheitswesen, die über umfangreiches Wissen und Erfahrung im Bereich der Schwangerschaft und Geburt verfügen. In manchen Fällen können auch andere Fachkräfte aus dem Gesundheitswesen, beispielsweise Ärzte oder Physiotherapeuten, Geburtsvorbereitungskurse anbieten. Es empfiehlt sich jedoch, sich im Vorfeld über die Qualifikationen und Erfahrungen der Kursleiter zu informieren, um sicherzustellen, dass der Kurs von einer qualifizierten Fachkraft angeboten wird.

Die Dauer eines Geburtsvorbereitungskurses hängt von der jeweiligen Geburtsvorbereitungsklasse ab und wird von den Kursleitern festgelegt. In der Regel bestehen Geburtsvorbereitungskurse aus mehreren Sitzungen, die über einen Zeitraum von einigen Wochen oder Monaten stattfinden. Die genaue Dauer und Anzahl der Sitzungen variiert je nach Kurs und wird von den Kursleitern festgelegt. Es empfiehlt sich, sich im Vorfeld über die Dauer und Anzahl der Sitzungen zu informieren, um sicherzustellen, dass der Kurs den Bedürfnissen und Vorlieben der werdenden Eltern entspricht.

Die ideale Zeit für den Beginn eines Geburtsvorbereitungskurses hängt von verschiedenen Faktoren ab, beispielsweise von den individuellen Bedürfnissen und Vorlieben der werdenden Eltern. In der Regel empfiehlt es sich jedoch, den Kurs in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft zu beginnen, so dass die werdenden Eltern genügend Zeit haben, sich auf die bevorstehende Geburt vorzubereiten. In der Regel beginnen Geburtsvorbereitungskurse in der 28. bis 34. Schwangerschaftswoche. Es empfiehlt sich jedoch, sich im Vorfeld bei den Kursleitern über den idealen Zeitpunkt für den Beginn des Kurses zu informieren.

In einem Geburtsvorbereitungskurs lernen die Teilnehmer verschiedene Aspekte der Schwangerschaft und Geburt kennen. Zu den Inhalten eines Geburtsvorbereitungskurses gehören häufig die Anatomie des weiblichen Körpers während der Schwangerschaft, verschiedene Geburtsmethoden und Schmerzmanagementmöglichkeiten. Die Teilnehmer haben außerdem die Möglichkeit, sich über die Rolle des Partners während der Schwangerschaft und Geburt zu informieren und praktische Übungen zu Atem- und Entspannungstechniken durchzuführen. Zudem haben die Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Fragen und Bedenken mit den Kursleitern und anderen Teilnehmern zu besprechen und sich gegenseitig zu unterstützen.

Ein Geburtsvorbereitungskurs kann für werdende Eltern sehr hilfreich sein, da er ihnen die Möglichkeit bietet, sich auf die bevorstehende Geburt vorzubereiten und wichtige Informationen zu erhalten. In einem Geburtsvorbereitungskurs werden häufig Themen wie die Anatomie des weiblichen Körpers während der Schwangerschaft, verschiedene Geburtsmethoden und Schmerzmanagementmöglichkeiten behandelt. Ein Geburtsvorbereitungskurs kann dazu beitragen, dass werdende Eltern die Geburt ihres Kindes mit mehr Vertrauen und Zuversicht angehen und sich besser darauf einstellen können. Aufgrund dieser Vorteile kann man sagen, dass ein Geburtsvorbereitungskurs eine sinnvolle Möglichkeit für werdende Eltern ist, sich auf die Geburt ihres Kindes vorzubereiten.